Kardiovaskuläre Gesundheit

PLAC Test
Bluttest zur Bestimmung des individuellen Risikos von Schlaganfall und Herzinfarkt

 

Innovativer Bluttest zur Bestimmung des individuellen Risikos von Schlaganfall und Herzinfarkt

Der PLAC® Test ist ein innovativer Risikomarker zur Bestimmung der Aktivität des Lp-PLA2- Enzyms (Lipoprotein –assoziierte Phospholipase A2). Lp-PLA2 ist ein gefäßspezifisches Entzündungsenzym, welches anzeigt, ob sich in den arteriellen Gefäßwänden instabile zur Ruptur neigende Plaques befinden, die für die Mehrzahl kardiovaskulärer Akutereignisse und Schlaganfall verantwortlich sind.

Wann sollte der Test angefragt werden:

Der PLAC® Test ist für jeden Patienten geeignet, und kann zusätzlich bei der Ermittlung klassischer Blutfettwerte mit angefordert werden; besonders indiziert ist er jedoch bei Patienten, die 2 oder mehrere der folgenden Risikofaktoren aufweisen:

  • Männlich ≥ 45 Jahre oder weiblich ≥ 55 Jahre
  • Familiäre Vorgeschichte von kardiovaskulären Akutereignissen und Schlaganfall
  • Diabetes mellitus
  • BMI ≥ 30kg/m2
  • Rauchen
  • Bluthochdruck
  • Chronische Niereninsuffizienz
  • Erhöhte Cholesterinwerte

Interpretation der Ergebnisse:

Mit dem PLAC® Test lässt sich das individuelle Risiko des Patienten für koronare Herzerkrankungen und Schlaganfall, die mit Arteriosklerose assoziiert sind, besser bestimmen; vorbeugende Maßnahmen sowie ein effizientes Patientenmanagement können dementsprechend veranlasst werden.

Der PLAC®-Test ist ein CE-zertifizierter Test.