Startseite
Français
Deutsch
English
linkedin  facebook  

Septin9-Test

Der Septin9-Test: Darmkrebsfrüherkennung, jetzt einfach und sicher per Bluttest

 

Darmkrebs ist die zweithäufigste Todesursache, die durch eine Krebserkrankung bedingt ist. Noch immer sterben europaweit  mehr als 230000 Personen an dieser Krankheit. Dabei kann Darmkrebs fast immer geheilt werden, wenn er frühzeitig entdeckt wird. Eine regelmäßige Darmkrebs-Früherkennung ist deshalb essentiell und sollte ab dem 50. Lebensjahr ein fester Bestandteil der Gesundheitsvorsorge sein.

Bezüglich der Früherkennung von Darmkrebs gibt es die Möglichkeit den Stuhl regelmäßig auf Blutspuren untersuchen zu lassen, oder es kann ambulant eine Koloskopie durchgeführt werden, die, bei negativem Ergebnis, nach 10 Jahren wiederholt werden kann.  Obwohl beide Methoden nachweislich effektiv sind, ist die Akzeptanz leider noch immer zu gering. Gründe hierfür sind eine ablehnende Haltung gegenüber selbst entnommener Stuhlproben und gegenüber einer Darmspiegelung. Genau hier bietet der Septin9 Bluttest eine Alternative für ein einfaches nicht-invasives Screening.

Wie funktioniert der Septin9-Test?
Bei vielen Tumorerkrankungen ändert sich das Methylierungsmuster einiger Gene. Beim Darmkrebs ist das Septin9-Gen betroffen, das in einer bestimmten Promotorregion methyliert vorliegt, während es in der gesunden Darmmukosa nicht methyliert ist. Diese methylierte DNA, die aus den Tumorzellen in den Blutstrom gelangt, kann durch den Septin9 Bluttest detektiert werden. Lediglich eine Blutabnahme ist hierfür erforderlich.

Wie werden die Ergebnisse des Septin9-Testes interpretiert?
Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass kein Dickdarmkrebs festgestellt wurde. Der negative Vorhersagewert des Septin9-Testes liegt bei 99,9%. Das heißt, dass bei 999 von 1000 negativ getesteten Patienten kein Dickdarmkrebs vorliegt (bei einer angenommenen Darmkrebsprävalenz von 0,7%). Bei positiv getesteten Personen liegt jedoch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen von Dickdarmkrebs vor. Da 45,7% der positiven Ergebnisse des Septin9-Testes richtig positiv sind (positiver Vorhersagewert), ist zur Sicherung der Diagnose die Durchführung einer Koloskopie unbedingt erforderlich.

Zusätzliche Informationen: 
Der nicht-invavasive Septin9 Bluttest kann jederzeit durchgeführt werden. Eine vorherige Diät ist nicht notwendig. 

Bitte beachten Sie, dass der Septin9-Test derzeit noch nicht von der Krankenkasse übernommen wird.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns; wir beraten Sie gern.
Tel.: +352 780 290 1

Downloads

Flyer
Größe:670 KB
Broschüre
Größe:601 KB
Anforderungsformular
Größe:470 KB