Analysenverzeichnis

Leitfaden Präanalytik
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

1455 Ergebnisse gefunden

Analysenverzeichnis
1,25-Dihydroxy-Vitamin D 3
Abrechnungsregeln der CNS: Diagnose erforderlich; nicht kumulierbar mit 25-OH Vitamin D3
Synonyme: 1,25-dihydroxycholecalciferol, 1.25 (OH)2 D
Material: Serum
Methode: CLIA
1x pro Woche
Akkreditiert:
Präanalytik: 48 h bei Raumtemperatur
14 Tage bei 2 - 8 °C
längere Lagerung bei (-20) °C
Analysenverzeichnis
11-Desoxycortisol
Synonyme: Verbindung S
Material: Serum
Methode: RIA
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: Proben bei -20°C einfrieren
Indikationen: Abklärung
- eines Mineralocorticoid-Exzesses unklarer Genese
- eines AGS mit 21-Hydroxylase- bzw. 11-Hydroxylase-Defekt
- Ausschluss eines Hyperaldosteronismus
Analysenverzeichnis
16-Hydroxy-Estron (16a-OHE1)
Material: zweiter Morgenurin (mit Stabilisator)
Methode: LCMS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 3 Tage im Stabilisator
Indikationen: Verdacht auf Störungen des Östrogenmetabolismus.
Die Analyse wird nicht alleine, sondern nur i.R. einer Profilanforderung (Estrogen-Metaboliten) durchgeführt
Analysenverzeichnis
17 Hydroxy-Corticosteron 24 h Urin angesäuert
Material: 24 h Urin angesäuert
Methode: Photometrie
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 5 Tage bei 2 bis 8 °C stabil
1 Monat bei -20 °C
der pH-Wert muss zwischen 2-5 liegen
Indikationen: Morbus Cushing
Analysenverzeichnis
17 OH-Progesteron
Synonyme: 17-Hydroxyprogesteron, 17OHP
Material: Serum
Methode: ELISA
1x pro Woche
Akkreditiert:
Präanalytik: 7 Tage bei 2-8°C
3 Monate bei (-20) °C
Bitte Schwangerschaftswoche angeben.
Indikationen: https://labtestsonline.org/tests/17-hydroxyprogesteron

--> Akne
--> gestörter Menstruationszyklus
--> Unfruchtbarkeit

- Diagnose eines klassischen und nicht-klassischen 21- Hydroxylasenmangels bei Kindern mit angeborener Nebennierenhyperplasie

- Androgenitales Syndrom
Analysenverzeichnis
17-Ketosteroid 24 h Urin angesäuert
Material: 24 h Urin angesäuert
Methode: Photometrie
2x pro Woche
Fremdleistung: *
Präanalytik: stabil 5 Tage bei 2-8 °C
1 Monat bei -20 °C
PH sollte zwischen 2-5 liegen
Indikationen: Abklärung eines adrenogenitales Syndrom (AGS)
Analysenverzeichnis
2-Hydroxy-Estron (2-OHE1)
Material: zweiter Morgenurin (mit Stabilisator)
Methode: LCMS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 3 Tage im Stabilisator
Indikationen: Verdacht auf Störungen des Östrogenmetabolismus.
Die Analyse wird nicht alleine, sondern nur i.R. einer Profilanforderung (Estrogen-Metaboliten) durchgeführt
Analysenverzeichnis
2-Hydroxy-Estron/16-Hydroxy-Estron Ratio
Material: zweiter Morgenurin (mit Stabilisator)
Methode: LCMS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 3 Tage im Stabilisator
Indikationen: V. a. Störungen des Östrogenmetabolismus´
Die Analyse wird nicht alleine, sondern nur i.R. einer Profilanforderung (Estrogen-Metaboliten) durchgeführt
Analysenverzeichnis
2-Me-Buttersäure (Stuhl)
Synonyme: SCFA
Material: Stuhl
Methode: GCMS
1x alle 2 Wochen
Fremdleistung: *
Präanalytik: 14 Tage bei 2-8°C
Indikationen: Bakterielle Fehlbesiedelung
Diese Analyse wird nicht alleine, sondern nur im Rahmen einer Profilanforderung (kurzkettige Fettsäuren) durchgeführt.
Analysenverzeichnis
2-Methoxy-Estron (2-MeOE1)
Material: zweiter Morgenurin (mit Stabilisator)
Methode: LCMS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 3 Tage im Stabilisator
Indikationen: Verdacht auf Störungen des Östrogenmetabolismus.
Die Analyse wird nicht alleine, sondern nur i.R. einer Profilanforderung (Estrogen-Metaboliten) durchgeführt
Analysenverzeichnis
25-OH Vitamin D3
Synonyme: Vitamin D3, 25OHD, 25-Hydroxyvitamin D3, 25-Hydroxy-Cholecalciferol, 25-(OH)-D3, Calcifediol
Material: Serum
Methode: ECLIA (Elektrochemilumineszenz Immunoassay)
Täglich
Akkreditiert:
Präanalytik: 8 Stunden bei 18-25 °C
4 Tage bei 2-8 °C
24 Wochen bei (-20) °C
Bei Patienten unter Therapie mit hohen Biotin-Dosen (> 5 mg/Tag) sollte die Probenentnahme mindestens 8 h nach der Applikation erfolgen, da hohe Biotin-Gaben die Bestimmung stören können.
Analysenverzeichnis
3-OH-Cotinin
Material: Urin
Methode: LC/MS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 2°C bis 8°C 3 Tage
längere Lagerung: bei (-20) °C einfrieren
Indikationen: Überwachung Raucher-Entwöhnung
Diese Analyse wird nicht alleine, sondern nur im Rahmen einer Profilanforderung (Tabakalkaloide) durchgeführt.
Analysenverzeichnis
4-Hydroxy-Estron (4OHE1)
Material: zweiter Morgenurin (mit Stabilisator)
Methode: LCMS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 3 Tage im Stabilisator
Indikationen: Verdacht auf Störungen des Östrogenmetabolismus.
Die Analyse wird nicht alleine, sondern nur i.R. einer Profilanforderung (Estrogen-Metaboliten) durchgeführt
Analysenverzeichnis
4-Methoxy-Estron (4-MeOE1)
Material: zweiter Morgenurin (mit Stabilisator)
Methode: LCMS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 3 Tage im Stabilisator
Indikationen: Verdacht auf Störungen des Östrogenmetabolismus, Hormonersatztherapie.
Die Analyse wird nicht alleine, sondern nur i.R. einer Profilanforderung (Estrogen-Metaboliten) durchgeführt
Analysenverzeichnis
4: Beta-Globulin
Material: Serum
Methode: Kapillarelektrophorese
Täglich
Akkreditiert:
Präanalytik: 10 Tage bei 2-8 °C
2 Monate bei (-15) - (-20) °C
Indikationen: Diese Analyse wird nicht alleine, sondern nur im Rahmen einer Profilanforderung (Serumproteinelektrophorese) durchgeführt.
Analysenverzeichnis
5-Hydroxyindolessigsäure
Synonyme: 5-HIES
Material: Spontanurin
Methode: HPLC
1x pro Woche
Akkreditiert:
Präanalytik: 2 Wochen bei -20°C stabil, der pH muss 3.5-4 sein, um bakterielles Wachstum zu verhindern.
3-4 Tage vor der Urin Gewinnung sollte auf folgende Nahrungs- uns Genussmittel verzichtet werden: Kaffee, Tee, Alkohol, Nikotin, Ananas, Avocados, Auberginen, Bananen, Johannisbeeren, Kiwi, Melonen, Mirabellen, Stachelbeeren, Walnüsse, Zwetschgen.
Die Einnahme folgender Medikamente kann das Ergebnis der Urinanalyse beeinträchtigen: Salizylsäure, Paracetamol, Mephenisin, Methocarbamol, Phenothiazin, Levodopa.
Wenn vom verschreibenden Arzt vertretbar, sollten diese Medikamente 3 Tage vor der Urin Gewinnung abgesetzt werden.
Analysenverzeichnis
5-Hydroxyindolessigsäure (24 h Urin angesäuert)
Synonyme: 5-HIES
Material: 24 h Urin angesäuert
Methode: HPLC
1x pro Woche
Akkreditiert:
Präanalytik: 2 Wochen bei -20°C stabil, der pH muss 3.5-4 sein, um bakterielles Wachstum zu verhindern.
3-4 Tage vor und während der Sammlung des 24 Std. Urins sollte auf folgende Nahrungs- und Genussmittel verzichtet werden: Kaffee, Tee, Alkohol, Nikotin, Ananas, Avocados, Auberginen, Bananen, Johannisbeeren, Kiwi, Melonen, Mirabellen, Stachelbeeren, Walnüsse, Zwetschgen.
Die Einnahme folgender Medikamente kann das Ergebnis der Urinanalyse beeinträchtigen: Salizylsäure, Paracetamol, Mephenisin, Methocarbamol, Phenothiazin, Levodopa.
Wenn vom verschreibenden Arzt vertretbar, sollten diese Medikamente 3 Tage vor der Sammelperiode abgesetzt werden.
Analysenverzeichnis
5-Nukleotidase
Abrechnungsregeln der CNS: nicht kumulierbar mit Alkalische Phosphatase
Material: Serum
Methode: Immunoassay
1x pro Woche
Fremdleistung: *
Präanalytik: Raumtemperatur (bis 25 °C): 1 Tag
Kühlschrank (4-8 °C): 4 Tage
Tiefgefroren (-20 °C): 12 Monate
Indikationen: Zelltypmarker für die Entwicklung von Lymphozyten.
Analysenverzeichnis
5-OH-Tryptophan
Synonyme: 5-HTTP
Material: EDTA Plasma
Methode: LC-MS
Test wird auf Anfrage durchgeführt
Fremdleistung: *
Präanalytik: 2-8°C 2 Tage
-20°C 1 Monat
Indikationen: Diagnostik von Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems, Störungen des Immunsystems, Herz-Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates
Analysenverzeichnis
6-Monoacetylmorphin
Synonyme: 6-Monoacetylmorphin, Metabolit von Heroin
Material: Urin
Methode: LC-MS
2x pro Woche
Akkreditiert:
Präanalytik: 5 Tage bei 2 -8 °C
> 5 Tage bei (-15) - (-25) °C
Indikationen: Diese Analyse kann nur im Rahmen der Sammelanalyse "Opiate" oder des kompletten Profils "Drogen- und Betäubungsmittelscreening" angefordert werden.
* Analysen im Unterauftrag sind nicht Bestandteil des Akkreditierungsumfangs von Laboratoires Réunis.